Anzeige

Albumbesprechung Andreas Dombert, Chris Gall - Duo

Interpret: Andreas Dombert, Chris Gall

Titel: Duo

Erscheinungsjahr: 2014

Genre: Instrumental

Bewertung: Wertung: 9 von 10 Sternen

(9/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Duo ist der Titel eines Albums der beiden Musiker Andreas Dombert und Chris Gall. Das Album soll am 20.06.2014 bei Acoustic Music im Vertrieb von Rough Trade erscheinen.

Gitarrist Andreas Dombert und Pianist Christ Gall bieten instrumentale Duomusik an, welche vornehmlich mit akustischem Piano und Semi-akustischer Jazzgitarre eingespielt wird. So eine Duobesetzung ist zwar nicht neu, aber die Art der Performance ist zumindest nicht die Regel. Das kann man auch vom zustande gekommenen Ergebnis sagen.

Gemäß Presseveröffentlichung verschmelzen Dombert und Gall Musik "mit Anleihen aus dem Independent-Rock, klassische Elemente und Minimal Musik mit modernem Jazz zu einem neuen Ganzen, in dem Melodien aus verschiedenen Rhythmusebenen erwachsen und wieder verschwinden". Peter Autschbach fühlt sich in den "auskomponierten Parts teilweise an Debussy oder Bartók erinnert" und "die improvisierten Ausbrüche wirken teilweise gar rockig".

Fazit Ich denke mal, die Beschreibungen passen allesamt irgendwie. Genauso gut könnte man auch sagen, dass beide in der Form an Outputs der 1970er aus Deutschland erinnern (vor allem in den minimalistischen Parts). Aber es bleibt das Problem, rein instrumentale Musik mit passenden Worten vollständig beschreiben zu wollen. Abgesehen davon, dass beide Musiker oben beschriebene unterschiedliche Einflüsse einbringen und diese auf den Tonträger gebannt haben, bleibt einfach nur das Wohlgefühl einer wunderbar gelungenen Duoarbeit. Dombert und Gall liefern für eine knappe Stunde die perfekte Filmmusik für das Kopfkino.

Trackliste

  1. Evolving 6:06
  2. Implacable 3:39
  3. The Puppeteer 4:51
  4. Lament Of A Single Note 4:09
  5. Fantasia 4:00
  6. Prelude 2:35
  7. Valsa De Março 5:07
  8. Avenida 9 de Julio 4:49
  9. Seven Drops 6:06
  10. Suite 9:26
  11. Silent Dancer 6:06

Rezensent: MP

Anzeige