Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

TV-Kultserien: Catweazle.

Catweazle ist ein Magier bzw. Hexenmeister, der im 11. Jahrhundert um 1066 im frühen England lebt und wirkt. Das mit dem Wirken ist bei Catweazle so eine Sache: so richtig klappen will es nicht mit dem Zaubern, auch sein größter Wunsch zu fliegen scheitert. In dieser TV-Serie werden Geschichten über den Magier in 2 Episoden erzählt, im Grund basierend auf der Tatsache, dass Catweazle aus der frühen Zeit durch Normannen bedrängt sozusagen per Zufall durch Aussprechen eines Zauberspruchs im England der Neuzeit landet (bezogen auf die Verfilmung war das konkret 1970/1971)

Damit beginnt die damalige erste Staffel ebenso wie die zweite Staffel. Catweazle wird in beiden Folgen vom brillanten Geoffrey Bayldon ( 10. Mai 2017 ) verkörpert, die Mitstreiter ändern sich aber. In den Folgen der ersten Staffel freundet sich Catweazle, mehr oder weniger, mit dem hilfsbereiten Bauernsohn Harold Bennet (in der UK-Fassung Edward "Carrot" Bennet) an. Der versucht Catweazle zu helfen, mit der für ihn gänzlich unerklärlichen Zukunft klarzukommen. Für den Magier sind Elektrizität (Elektrik-Trik) und Telefonie (Zauberknochen) praktisch unerklärlich. Neben Harold und Catweazle gehören Harolds Vater Mr. Bennet und dessen Bursche Sam zu den wichtigen Figuren, daneben besonders wichtig für Catweazle und die Story sind Catweazles Kröte Kühlwalda (UK: Touchwood) und Catweazles Dolch Adamcos.

Die filmische zweite Staffel geht erneut zurück in der Geschichte. Erneut gelingt Catweazle durch das Sprechen eines Zauberspruchs sozusagen per Zufall der Sprung in die Neuzeit. Dieses mal geht es in eine ganz andere Umgebung, sozusagen in aristokratische Kreise (die aber, nicht ganz untypisch, finanziell etwas klamm sind). Was in Staffel 1 Harold, ist nun der etwas weniger hilfsbereite Lord Cedric Collingford, den Catweazle wegen der Brille als Eulengesicht (Owlface) bezeichnet. Wieder entsteht eine Art Freundschaft bzw. eher Zweckgemeinschaft - Cedric will Catweazle bei dessen Traum vom Fliegen helfen, dafür möchte Catweazle dem jungen Cedric helfen, einen Schatz zu finden. Am Ende kann keiner dem anderen wirklich helfen, immerhin findet der junge Cedric den Schatz ohne Catweazles Zutun und kann damit den Eltern aus einer finanziellen Misere helfen.

Aus der Verfilmung entstanden Romane (Catweazle bzw. Catweazle sucht das magische Zeichen). Gedreht wurde die erste Staffel in Surrey, die zweite Staffel in Hertfordshire.

Fazit

Richard Carpenter schrieb Bayldon die Rolle sozusagen auf den Leib. Die Geschichte mag ebenso wie die Verfilmung heute etwas angestaubt wirken, aber damals funktionierte beides wunderbar. Dazu der unverkennbare Bayldon, der diesen ambivalenten Charakter darstellte: ein Magier, dessen Zauberei normalerweise nie funktionierte - eben mit der Ausnahme, dass er sich damit durch Zeit katapultierte. Seinen Traum der Fliegerei konnte er in seiner Zeit nicht verwirklichen, in der Neuzeit angekommen hätte er es können - er wollte es aber aus eigener Kraft schaffen. Auch so eine Seite: im Grund stand er sich selbst im Weg, weil er alles ablehnte, was er nicht verstehen konnte oder wollte. Catweazle war schrullig, zickig, unbeholfen wissbegierig und etwas (Alters-)starrsinnig. Bemerkenswert übrigens, denn zum Zeitpunkt der Aufnahmen war Bayldon gerade mal 45 Jahre alt. Bayldons Darstellung blieb hängen und begründet einen Großteil des Kults der Serie.

Der fand für meinen Geschmack vornehmlich in der ersten Staffel statt mit dem hilfsbereiten Harold (Robin Davies, 22. Februar 2010), dessen gestrengem Vater Mr. Bennet (Charles Tingwell, auch bekannt als Inspektor Craddock der 60er Jahre Miss Marple Filme, 15. Mai 2009 ) und dessen Mitarbeiter Sam (Neil McCarthy, 6. Februar 1985 ). Zugegebenermaßen ziehe ich die erste Staffel auch klar vor. Das hatte einfach einen speziellen Charme, der zweiten Staffel mit ihrem "aristokratischen" Umfeld fehlt der ländliche englische Charme ebenso wie eine gewisse Wärme. Ungeachtet dessen ist Catweazle bzw. Bayldon Kult.

Rezensent: MP

Amazon Anzeige

Catweazle als DVD

Kurzübersicht

  • Titel: Catweazle
  • Land: Großbritannien 1970/71
  • Episoden, Länge: 2 Staffeln a 13 Episoden, Dauer jeweils ca. 25 Minuten
  • Erstausstrahlung Deutschland: 1974

Hauptbesetzung

  • Geoffrey Bayldon: Catweazle
  • Robin Davies: Harold Bennet
  • Neil McCarthy: Sam Woodyard
  • Charles Tingwell: Mr. Bennet
  • Gary Warren: Cedric Collingford
  • Elspet Gray: Lady Collingford
  • Moray Watson: Lord Collingford
  • Peter Butterworth: Henry Groom
  • Gwen Nelson: Mrs. Gowdie

Episoden

Staffel 1

  • The Sun in a Bottle - Die Normannen kommen
  • Castle Saburac Burg Saburac
  • The Curse of Rapkyn - Das Zauberbuch
  • The Witching Hour - Hexerei
  • The Eye of Time - Das Auge der Zeit
  • The Magic Face - Das magische Abbild
  • The Telling Bone - Der Zauberknochen
  • The Power of Adamcos - Adamcos
  • The Demi Devil - Verwechslungen
  • The House of the Sorcerer - Das Hexenhaus
  • The Flying Broomsticks - Dreißig Reisigbesen
  • The Wisdom of Solomon - Der Zaubertrank
  • The Trickery Lantern - Die Zauberformel

Staffel 2

  • The Magic Riddle - Ein neuer Freund
  • Duck Halt - Sommerfreuden
  • The Heavenly Twins - Das Geburtstagsfest
  • The Sign of the Crab - Im Zeichen des Krebses
  • The Black Wheels - Schwarze Scheiben
  • The Wogle Stone - Hier wird nicht gebaut
  • The Enchanted King - Der Zauberkasten
  • The Familiar Spirit - Kühlwalda
  • The Ghost Hunters - Gespenstergeschichten
  • The Walking Trees - Der Stein der Weisen
  • The Battle of the Giants - Mein Kürbis ist der Größte!
  • The Magic Circle - Schatzsuche
  • The Thirteenth Sign - Der Schatz der Collingfords