Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Info und Diskographie Duncan Mackay

Duncan Mackay ist ein Musiker aus Leeds in England, ebenda geboren am 26. Juli 1950. Mackay war ab den frühen 1970ern als Musiker unterwegs. 1974 legte er sein erstes Soloalbum Chimera vor, dem in unregelmäßigen Abständen weitere kommerziell wenig erfolgreiche Alben folgten. Musikalisch wurden seine Alben allgemein dem Prog bzw. konkreter auch dem Bereich Electronic bis Synth-Pop zugeordnet.

Mackay war daneben auch kurzzeitig Mitglied bei Steve Harley und Cockney Rebel, 10CC und dem Alan Parsons Project. Zu hören war er z. B. auch auf den ersten Kate Bush Alben.

 

Diskographie Duncan Mackay (Auszug)

solo

  • Chimera (1974)
  • Score (1977)
  • Visa (1980)
  • Forward Vision(1988)
  • The New Explorers (1988)
  • Russell Grant's Zodiac (1990)
  • The First Time (2004, mit Greg McEwan-Kocovaos)
  • The Bletchley Park Project (mit Georg Voros, 2017)
  • A Picture Of Sound (2017)

mit Steve Harley/Cockney Rebel

  • The Best Years Of Our Lives (1975)
  • Timeless Flight (1976)
  • Love's A Prima Donna (1976)
  • Hobo With A Grin (1978)
  • Yes You Can (1992)

mit Alan Parsons Project

  • I Robot (1977)
  • Pyramid (1978)
  • Eve (1979)

mit 10CC

  • Bloody Tourists (1978)
  • Look Hear? (1980)

als Gastmusiker

  • Cliff Richard Green Light (1978)
  • Kate Bush The Kick Inside (1978)
  • Kate Bush Lionheart (1978)
  • Kate Bush Never Forever (1980)
  • Camel Nude (1981)
  • Nazia Hassan Disco Deewane (1981)
  • Budgie Deliver Us From Evil (1982)
  • Wall Street Crash Wall Street Crash (1982)
  • Roger Chapman Mango Crazy (1983)
  • Annabel Etkind Memory (1983)
  • Annabel Etkind A New Romance (1983)
  • Elkie Brooks Minutes (1984)
Anzeige
Zurück zu » Inhalt A - Z