Anzeige

Albumbesprechung The Beatles - Rubber Soul

Interpret: The Beatles

Titel: Rubber Soul

Erscheinungsjahr: 1965

Genre: Pop

Bewertung: Wertung: 7 von 10 Sternen

(7/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Rubber Soul ist ein Album der Beatles, welches im Jahr 1965 erschien. Es war das sechste Studioalbum der Band und es wird allgemein zu den besten Beatlesalben gezählt. Das Album wurde von Kritikern in der Regel hochgelobt, der kommerzielle Erfolg war überwältigend. Die Band perfektionierte auf dem Album ihr Songwriting und begann außerdem mit ersten Experimenten.

Die Songs

  • "Drive My Car". Ein bissiger Song, mit einem hart singenden Paul McCartney. Die Gitarren klingen eher hintergründig, sehr aufdringlich drückt Paul dem Song mit seinen Bass-Figuren einen melodischen und rhythmischen Stempel auf.
  • "Norwegian Wood". Norwegian Wood ist so etwas wie ein Liebeslied, das Johns Erlebnis mit einer Frau erzählt. Wenn man so will, handelt es sich um einen frühen Unplugged Song. Relativ revolutionär war der Einsatz der Sitar, die George spielte.
  • "You Won't See Me". Der Pop Song wird von Paul gesungen, dazu gibt es schöne Background Harmonien. Die Gitarre spielt songdienlich und sparsam auf die 2 und 4, der Bass setzt auch hier wieder die Akzente. Ein ziemlich unterbewerteter Song.
  • "Nowhere Man". Nowhere Man ist einer der bekannteren Songs des Albums. Der Text wurde von John geschrieben. Es handelt sich um einen seiner kryptischeren Texte. Die Songstruktur ist einfach und eingängig. Gut gelungen ist George die Gitarrenarbeit mit der zwölfsaitigen Gitarre.
  • "Think For Yourself". Der Song wurde von George geschrieben und gesungen. Trotz interessanter Parts wie den Vokalharmonien und den verzerrten Bass-Sounds von Paul fehlt dem Song der letzte Biss.
  • "The Word". Der interessante Song klingt anfänglich nach Motown, dazu kommen immer wieder Beatles typische Ideen. Nett klingt das Harmonium Solo.
  • "Michelle". Was soll man zu dem Song sagen? Es handelt sich um eines der schönsten Liebeslieder der Beatles…
  • "What Goes On". Ein typischer Song, den man für Ringo konstruiert hat. Dabei hat Ringo hier sogar mitkomponiert. Ebenfalls typisch ist die Rockabilly Tendenz, welche man bei Ringo Songs sehr oft feststellen kann.
  • "Girl". Man könnte sagen, Girl ist das von John gesungene Pendant zu Michelle. Der Song soll eine Hommage an seine Traumfrau sein. Ein schöner Song mit dem prägnanten Zischlaut und schöner Akustikgitarre, die zum Schluss fast schon nach Bouzouki klingt.
  • "I'm Looking Through You". Ein weiterer eher unterbewerteter Songs des Albums. Dabei handelt es sich um einen starken Song mit schönen Harmonien und aggressiven Parts nach dem Refrain.
  • "In My Life". Der klassisch angehauchte Song wurde möglicherweise von George Martin komponiert, zumindest war er am Songwriting beteiligt. Interessant ist die Schlagzeugarbeit von Ringo. Auch das Pianosolo ist gelungen, ebenso die einschmeichelnden Harmoniegesänge.
  • "Wait". Der Song von John und Paul klingt interessant, fällt aber im Vergleich zu den anderen Songs ab.
  • "If I Needed Someone". Auch der zweite Harrison Song kann nicht komplett übezeugen. Ungeachtet der interessanten Harmonien gehört der Song m. E. nicht zu den besten Harrison Songs. Allerdings muss man auch sagen, dass viele Betrachter gerade diesen Song zu den stärksten Songs des Albums zählen.
  • "Run For Your Life". Einer der härtesten Songs des Albums. Auch wenn John den Song nie mochte - ich finde ihn gut. Er bildet einen interessanten Abschluss des vornehmlich harmonischen Albums. Und trotz der härteren Ausrichtung besitzt der Song eine gute Melodie, schöne Harmonien und interessante Gitarrenparts.

Fazit Rubber Soul gehört zu den besten Alben der Beatles. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war es zweifellos das beste und reifste Album der Band. Danach folgten mit Revolver, Magical Mystery Tour, Sgt. Pepper's und dem White Album Alben, welche ebenbürtig waren bzw. welche man höher bewerten kann.

Trackliste

  1. Drive My Car 2:25
  2. Norwegian Wood (This Bird Has Flown) 2:01
  3. You Won't See Me 3:18
  4. Nowhere Man 2:40
  5. Think for Yourself (George Harrison) 2:16
  6. The Word 2:41
  7. Michelle 2:40
  8. What Goes On (Lennon/McCartney/Starkey) 2:47
  9. Girl 2:30
  10. I'm Looking Through You 2:23
  11. In My Life 2:24
  12. Wait 2:12
  13. If I Needed Someone (George Harrison) 2:20
  14. Run for Your Life 2:18

Alle Songs Lennon/McCartney sofern nicht anders notiert

Rezensent: MP

Anzeige